Ersatzwahl des Ortspräsidenten für den Rest der Amtsdauer 2013-2016 vom 28. Februar 2016

Per 30.12.2015 sind zwei Wahlvorschläge für das Präsidium

der Ortsgemeinde Gams eingegangen:

 

• Dürr Hans, Landwirt, Karmaad 1924, 9473 Gams (CVP)

 

• Lenherr Karl, Verwaltungsschreiber/Kassier, Hueb 2, 9473 Gams (CVP)

 

Aufgrund geäusserter Verunsicherung bei der Bürgerschaft zur Kandidatur von Karl Lenherr, bezogen auf das Mandat Ortspräsident und Verwaltungstätigkeit, nimmt der Verwaltungsrat wie folgt Stellung: Das Gemeindegesetz Art. 97 b) lässt diese Konstellation zu: „Die oder der Vorsitzende des Rates kann in der Gemeinde Verwaltungsfunktionen ausüben“. Eine Vorbesprechung beim Amt für Gemeinden zur Lösungsfindung einer rechtlich abgesicherten Organisation für zukünftige Verwaltungsarbeiten, bezogen auf Art. 97 b, hat zu folgender möglichen Lösung geführt: Sollte die Wahl zu Gunsten von Karl Lenherr ausfallen, muss er die Protokollführung abgeben (als Übergangslösung kann ein Ratsmitglied diese Funktion ausüben). Der Verwaltungsrat wird in diesem Falle die Stelle eines Protokollführers / Aktuars ausschreiben und eine Person im Teilpensum anstellen. Der Verwaltungsrat hofft mit dieser Stellungnahme Klarheit zu schaffen und ermuntert die Berechtigten an der Wahl des Präsidenten der Ortsgemeinde Gams am 28. Februar 2016 teilzunehmen.

Alpwirtschaft

Alppersonal 2016 Folgende HirtInnen und Sennen konnten für den Alpsommer 2016 unter Vertrag genommen werden:

 Tesel   

 Senn  Kriha Sabrina bisher
   Zusennn  Müller Lars bisher 
  Fros  Hirt  Wenk Karl bisher 
  Grueb  Hirtin      Riesch Kathrin bisher 13/14
  Abendweid  Hirtin      Yvonne Lippuner    2015 Alp Grueb 
  Gadöl  Hirt       Wenk-Hardegger Josef bisher 
  Loch  Hirt       Dürr-Lenherr Benedikt bisher 
  Kuhweid  Hirt       Lenherr-Alpiger Ernst bisher
  Engi – Selamatt  Hirt       Reith Josef bisher 
  Brisi  Hirten  Beat u. Hanna Münch bisher
  Heeg/Neuenalp  Hirt      Wenk Bartli neu
  Naraus  Hirt      Dürr-Wenk Josef neu
  Fanülla      Hirt      Sidler Hansheiri      bisher
  Schafalp Säss  Hirt      Bernard Jürgen und Massoner Petra bisher

Der Ortsverwaltungsrat freut sich, dass bereits sämtliche Alpstellen 2016 besetzt sind. Es konnte mehrheitlich bekanntes und sehr bewährtes Alppersonal angestellt werden. Der Verwaltungsrat wünscht allen einen erfolgreichen und unfallfreien Alpsommer. Die Vorbereitungen für den Alpsommer 2016 sind bereits in vollem Gange. Die Anmeldeformulare für Kühe, Jungvieh, Schafe und Ziegen wurden den Bestössern zugestellt. Der Ortsverwaltungsrat dankt den Alpbestössern bereits jetzt für die rechtzeitige Anmeldung ihrer Tiere. Die abschliessende Zuteilung sämtlicher Tiere erfolgt, wie üblich, anfangs April.

Informationsabende für Alpbestösser

Am 12. Februar 2016 um 20.00 Uhr findet ein gemeinsamer Informationsabend für Alpviehbestösser der Gamser Alpen und Kunden der Tierarztpraxis Kreuzberg im Rest. Schäfli in Gams statt. Neben der allgemeinen Orientierung seitens der Verwaltung zum Alpbetrieb 2015/2016 ergänzen Luzia und Adrian Schweizer den Informationsanlass mit zwei Vorträgen zu alpspezifischen Themen. Am 05. März 2016 um 20.00 Uhr findet der ebenfalls schon traditionelle Informationsabend für Gamser Kleinviehbestösser (Ziegen und Schafe) im Rest. Schäfli in Gams statt. Auch bei diesem Anlass werden Informationen zum Alpbetrieb 2015/2016 der Schafalp Säss und der Ziegenalp Grueb an die Bestösser abgegeben. Luzia und Adrian Schweizer, Tierarztpraxis Kreuzberg Gams, werden über die Entwurmung und die häufigsten Krankheiten bei Kleinwiederkäuer informieren.

Vieh auf Alp Grueb

Bürgerversammlung 2016

Die Bürgerversammlung der Ortsgemeinde Gams findet am Dienstag, 29. März um ca 20.30 Uhr, im Anschluss an die Kirchgemeindeversammlung, in der Aula im Schulhaus Höfli, Gams statt.

Gemeinderiet

Es ist der Ortsverwaltung ein Bedürfnis, dass die Rietgüter und die ökologischen Infrastrukturen permanent unterhalten werden. Dazu gehört auch die Pflege von Bäumen im Gamser Riet. Wie in der Vergangenheit schon mehrmals praktiziert, werden die Bäume neu unter Fachkundiger Anleitung durch den Forstdienst geschnitten.

Forstwirtschaft

Immer wieder werden Bäume zu gross, stören bei Wohnbauten oder in Gärten und müssen deshalb entfernt werden. Das Entfernen dieser Bäume und Sträucher ist nicht immer einfach und oft auch gefährlich. Die Forstgruppe der Ortsgemeinde ist für solche Einsätze ausgebildet und ausgerüstet. Die dazu notwendigen Fahrzeuge stehen ebenfalls zur Verfügung. Der Forstdienst übernimmt gerne solche Arbeiten und Aufträge. Kontaktperson dafür ist Revierförster Martin Lieberherr (079 927 84 07).