Aus dem Verwaltungsrat der Ortsgemeinde Gams

Ersatzwahl eines Mitgliedes in den Ortsverwaltungsrat für den Rest der Amtsdauer 2017-20120 vom 23. September 2018

Wie bekannt, ist Hanspeter Lenherr aufgrund der Wahl zum Verwaltungsschreiber/
Kassier als Verwaltungsrat zurückgetreten. Die Eingabefrist für die Ersatzwahl vom
23. September 2018 ist am 06. Juli 2018 abgelaufen. Folgender Wahlvorschlag wurde fristgerecht eingereicht und ist gültig: Schöb Andreas, Hueb 11, 9473 Gams (FDP/UFS) Die Wahlunterlagen werden von der Kanzlei vorbereitet und den StimmbürgerInnen

rechtzeitig zugestellt. Ein allfälliger 2. Wahlgang findet am 25. November 2018 statt.

 

Alpwirtschaft

Die seit Alpbeginn sehr schöne Witterung, mit wenig Niederschlag, bescherte dem Alppersonal ein etwas geringerer Aufwand im Bereich Weideführung mit den Tieren
und somit praktisch keine Trittschäden auf den Alpweiden. Seit April 2018 sind die Niederschläge sehr gering und es zeichnet sich auf verschiedenen Alpen eine Trocken-heit ab, was sich auf den Graswuchs und die Wasserquellen stark auswirkt. Wir sind aber zuversichtlich, dass der notwendige Regen noch rechtzeitig eintreten wird, sodass sich die Weiden zeitgerecht erholen. Die in den letzten Jahren getätigten Aufwände für Quellneufassungen, Trinkwasserspeicher und Leitungserneuerungen tragen bereits Früchte. Dank diesen Investitionen gibt es derzeit noch genügend Trinkwasser für alle Tiere auf den Gamser Alpen.

 

Tesler Alpkäse

Am 04.07.2018 wurde der Tesler Alpkäse von der Käsekontrollstelle zum Konsumieren freigegeben. Auch dieses Jahr ist der Käse von ausgezeichnetem Geschmack und höchster Qualität. Einen herzlichen Dank an die Älpler Sabrina und Lars und an das ganze Helferteam.

 

Sanierung Düngerlager, Neubau Tiefstreustall Alp Obetweid

In der Zwischenzeit ist die Baubewilligung für die Sanierung Düngerlager und den Neubau vom Tiefstreustall auf der Alp Obetweid eingegangen. Die Ausschreibung der diversen Arbeitsgattungen erfolgt anfangs August 2018. Wir rechnen mit einem Baubeginn nach Ende der Alpzeit.

 

Sturm Burglind vom 3. Januar 2018

Die Forstmitarbeiter der Ortsgemeinde Gams und die vielen zusätzlichen Helfer von umliegenden Forstbetrieben haben mit riesigem Einsatz und Elan die Arbeiten in den Schadensgebieten abgeschlossen. Allen beteiligten Forstleuten gebührt ein herzliches Dankeschön für den grossen und unfallfreien Einsatz, bei der doch schwierigen Durch-forstung der Sturmschäden. Ein grosser Teil vom angefallenen Sturmholz konnte der Weiterverarbeitung zugeführt werden. Dennoch gibt es im Gamser Wald und entlang der Wildhauserstrasse noch riesige Mengen an Nutzholz, das noch dem Markt zugeführt werden muss. Unser Revierförster Martin Lieberherr ist bestrebt, die noch vorhandenen Sortimente zu bestmöglichen Preisen abzusetzen. Ein grosser Teil des Sturmholzes, welches nicht als Nutzholz verwendet werden kann, wird zu Hackschnitzel verarbeitet und in der Holzschnitzelheizung verwendet. Die vom Sturm betroffenen Waldflächen wurden teils von Vereinen in Handarbeit, teils mit Maschinen sauber geräumt. Durch
die starke Benutzung wurden einige Waldstrassen in Mitleidenschaft gezogen. Das Schadensausmass hielt sich jedoch in Grenzen, da während der gesamten Periode meist trockene Witterung herrschte.

 

Nutzholz, abholbereit für den Holzmarkt

Arbeitseinsätze von Vereinen und Schulklassen, Freiwilligentag

Seit April 2018 waren auf diversen Alpen und im Gamser Wald viele Helferinnen und Helfer für die Ortsgemeinde, schlussendlich für Fauna und Flora im Einsatz. Die getätigten Arbeiten tragen dazu bei, dass auf den Alpweiden wieder frisches Gras für die Tiere der Landwirte nachwächst oder in den Waldflächen junge Bäume gedeihen können. Bei all diesen Einsätzen wurden weit über 500 Arbeitsstunden im Gamser Naherholungsgebiet geleistet. Der Verwaltungsrat der Ortsgemeinde Gams bedankt sich herzlich für die grosszügige Mithilfe.

 

Sanierung Büro Fässlerhuus

Mitte Juni 2018 wurde mit der Sanierung vom Verwaltungsbüro im Fässlerhuus begonnen. In den vergangenen Wochen wurden die Wände, die Decke und der Fussboden komplett erneuert. Der Umzug in die frisch sanierten und neu eingerichteten Räumlichkeiten erfolgte vor kurzem.

 

Sanierung / Umbau Werkhof Hültsch

Während der Auflagefrist des Baugesuches, Sanierung/Umbau Werkhof Hültsch, ist eine Einsprache eingegangen, welche zwischenzeitlich geklärt und wieder zurückgezogen wurde. Die Baubewilligung für die Sanierung / Umbau vom Werkhof Hültsch wird in den nächsten Tagen erwartet. Bis dahin werden erste Abklärungen mit den Fachingenieuren getätigt. Die Ausschreibungen für die diversen Arbeitsgattungen erfolgen im Laufe vom August 2018.

 

Instandstellung Waldstrasse Badegg, Holderbödeli / Schwendistrasse

Infolge Erdrutschungen im Bereich Badegg, Holderbödeli und Schwendistrasse muss
die Waldstrasse wieder Instand gestellt werden. Mit der Verlegung der Strasse bergseitig
soll das Teilstrassenstück Badegg, Holderbödeli wieder für alle Nutzer sicher gemacht werden. Die Erdverschiebung in der Schwendistrasse hat ein weit grösseres Ausmass als bei der Baustelle Badegg, Holderbödeli. Um diesen Bereich zu stabilisieren wird eine Stahlpfahlwand mit einer Seilarmierung eingebaut. Dieser Eingriff erfolgt nach der
Alpzeit 2018. Während den Sanierungsarbeiten ist mit Behinderungen bei der Durchfahrt Schwendi-Chnebelbrugg zu rechnen. Wir bitten um Beachtung der Hinweisschilder.

 

Der Ortsverwaltungsrat wünscht allen Gamserinnen und Gamsern schöne und erholsame Sommerferien.