Aus dem Verwaltungsrat der Ortsgemeinde Gams

Wahlen / Amtsantritt

Der am 23. September 2018 neu gewählte Ortsverwaltungsrat Andreas Schöb hat das Amt am 24. September 2018 angetreten. Die nötige Neukonstituierung für den Rest der Amtsdauer 2017-2020 ist in Arbeit und wird per Anfang November 2018 auf der Homepage der Ortsgemeinde Gams aufgeschaltet.

Andreas Schöb, neu gewähltes Mitglied des  Ortsverwaltungsrates
Andreas Schöb, neu gewähltes Mitglied des Ortsverwaltungsrates

Verwaltung / Umstellung auf das neue Rechnungsmodell der St.Galler Gemeinden (RMSG)

Der Kanton St. Gallen führt per 01. Januar 2019 das neue Rechnungslegungsmodell (RMSG) der St. Galler Gemeinden ein. Die Ortsgemeinde Gams muss deshalb, wie alle anderen St. Galler Ortsgemeinden, auf den 1. Januar 2019 die Buchhaltung auf RMSG umstellen. Diese Umstellung verlangt eine Anpassung des Kontoplanes und die Einführung einer Anlagenbuchhaltung.

Alpwirtschaft

Die Bauarbeiten für das Düngerlager und den Tiefstreustall auf Alp Abendweid haben begonnen. So konnten der Aushub und die Baumeisterarbeiten bei schönstem Herbstwetter abgeschlossen werden. Aus terminlichen Gründen wird der Holzaufbau und die Dachdeckerarbeit erst im Frühjahr 2019, jedoch noch vor Alpbeginn, ausgeführt. Die Quelle im Gebiet Steig auf Alp Abendweid brachte während dem letzten Sommer nicht mehr die gewohnte Menge an Wasser. Daher wurde diese neu gefasst und der anliegende Tränkeplatz gleich auch neu ausgestaltet. Auch auf Alp Neuenalp wurde der Tränkeplatz an einen besseren Standort verlegt und ein neuer Brunntrog versetzt.

Arbeitseinsatz Oberstufenschüler Gams

Am 20. und 21. September 2018 trafen sich die Oberstufenschüler von Gams auf dem Pausenplatz des Schulhaus Widem. Mit Bussen wurden die Schüler zum Einsatzort nach Chnebelbrugg gefahren. Zu Fuss ging es dann weiter zum Arbeitsort auf die Alp Abendweid. Dort wurden sie vom Präsidenten der Ortsgemeinde Gams, Karl Lenherr und Verwaltungsschreiber Hanspeter Lenherr begrüsst und auf die Notwendigkeit der Alparbeiten, im Besonderen auf die Weide- und Waldrandpflege, aufmerksam gemacht. Mit grossem Eifer und Einsatz haben die Gamser Schüler das vom Forstteam geschnittene Material geräumt und Unkraut von den Weiden entfernt. Bei der gemeinsamen Mittagspause hatten die Schüler Zeit, sich ausserhalb der Klassenzimmer auszutauschen, sich aus dem eigenen Rucksack zu verpflegen und auszuruhen. Es wurde gelacht und es herrschte gute Laune, obwohl die Arbeiten eher ungewohnt und streng waren. Mit einem Nussgipfel zum Dessert versüsste die Ortsverwaltung den Jugendlichen den Tag. Nach der Mittagspause gingen die Schüler und Lehrpersonen wieder mit viel Elan an die Arbeit und erbrachten sehr gute Leistungen.

 

Diese Einsätze sind sehr wichtig und zeigen auf, dass in Gams korporationsübergreifend sehr gut zusammengearbeitet wird. Das Zusammenspiel zwischen den Verantwortlichen der Schul- und Ortsgemeinde, Lehrer/innen, Mitarbeiter der Ortsgemeinde und der Alphirtin hat an beiden Tagen hervorragend funktioniert. Die beiden Korporationen überzeugt, dass dieser Einsatz, welcher bereits zum fünften Mal durchgeführt wurde, sich für beide Seiten lohnt. Zum einen kommt dieser Einsatz der Flora und Fauna auf den Gamser Alpen zugute und zum anderen erhalten die Jugendlichen einen Vorgeschmack auf die bevorstehende Berufswelt in der ebenfalls Zusammenarbeit, Einsatzbereitschaft und das Miteinander gefordert wird. Nebenbei hat es den schönen Nebeneffekt, dass sich die Schülerinnen und Schüler von Gams in dieser Form für das Gratissaisonabonnement in der Weissen Arena in Flims/Laax erkenntlich zeigen können, was von der Ortsverwaltung sehr geschätzt wird.

 

Den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe Gams, sowie allen, die zum sehr guten und unfallfreien Gelingen dieses Arbeitseinsatzes beigetragen haben, dankt der Ortsverwaltungsrat und der Schulrat ganz herzlich.

Alpwirtschaft / Landschaftsqualität

Das Sömmerungsgebiet zeigt aufgrund unterschiedlicher geologischer Voraussetzungen eine grosse landschaftliche Vielfalt. Neben Naturelementen wie Kleingewässer und Einzelbäumen sind mit den Alpgebäuden, Steinmauern und -wällen auch wichtige Kulturlandschaftselemente vorhanden. All diese Elemente müssen gepflegt und unterhalten werden. So wurde die Steinmauer auf Gazolf (Alp Loch) mit jungen Freiwilligen, unter der Leitung von Alpchef Niklaus Lenherr, wieder Instand gestellt. Diese Ummauerung diente früher für die Lagerung des Bergheus, welches in Schwerstarbeit auf dem Gamser Schafberg geerntet und in Form von Tristen, innerhalb der Ummauerung gelagert wurde. Jeweils im Winter wurde dieses Bergheu mit Schlitten ins Tal gebracht.

Forstwirtschaft / Sturm Burglind / Käferbefall

Die Aufrüstarbeiten des gefallen Holzes durch den Sturm Burglind vom 03.01.2018 sind abgeschlossen. Dabei wurden rund 6‘600m3 Holz aufgerüstet, was einer doppelten Jahresnutzung entspricht. Durch den warmen Frühling, den heissen Sommer und die anschliessenden schönen Herbsttage leiden im Besonderen die Fichten unter der grossen Trockenheit. Das lange andauernde schöne Wetter begünstigte aber auch den Käferbefall der Fichten. Dies hat zur Folge, dass seit September ca. 800m3 von Käfern befallenes Holz gefällt und aufgerüstet werden musste. Nach Einschätzung von Revierförster Martin Lieberherr wird im Gamserwald mit ca. 1200m3 von käferbefallenem Holz gerechnet. Das Ausmass an Käferholz ist im Jahr 2018 europaweit ein Problem, was den Holzmarkt, bezugnehmend auf die Holzpreise, weiterhin negativ beeinflussen wird. Des Weiteren gilt es zu beachten, welche Auswirkungen die langandauernde Trockenheit auf die Wälder der nächsten Jahre haben wird.

Ortsgemeindestrassen / Instandstellung Schwendistrasse

Die Erdrutschungen an der Schwendistrasse im Jahr 2017 zwischen Schwendi und Geissweg werden instand gestellt. Um diesen Bereich zu stabilisieren wird eine Stahlpfahlwand mit einer Seilarmierung eingebaut. Diese Instandstellungsarbeiten sollten bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Während den Sanierungsarbeiten ist mit Behinderungen bei der Durchfahrt Schwendi-Chnebelbrugg zu rechnen. Wir bitten um Beachtung der Hinweisschilder.

Forstwirtschaft / Gartenholzerei / Brennholz

Immer wieder werden Bäume zu gross, stören bei Wohnbauten oder in Gärten und müssen deshalb entfernt werden. Das Entfernen dieser Bäume und Sträucher ist nicht immer einfach und oft auch gefährlich. Die Forstgruppe der Ortsgemeinde ist für solche Einsätze ausgebildet und ausgerüstet. Die dazu notwendigen Fahrzeuge stehen ebenfalls zur Verfügung. Der Forstdienst übernimmt gerne solche Arbeiten und Aufträge. Der Winter steht vor der Tür und Brennholz kann in verschiedenen Dimensionen geliefert werden (Preisliste siehe www.og-gams.ch) oder Kontaktperson dafür ist Revierförster Martin Lieberherr (079 927 84 07).

Gutscheine Weisse Arena für die Winterabonnemente 2018/2019

Nach wie vor können Gutscheine auf der Verwaltungskanzlei, gegen Vorweisung des gültigen grünen Einheimisch-Ausweises, bezogen werden. Der Verwaltungsrat wünscht allen Wintersportbegeisterten und -geniessern schöne und vor allem unfallfreie Tage im Winter 2018/2019 im Skigebiet von Flims – Laax – Falera. 

Ausbildungsfond

In Gams wohnhafte Bürgerinnen und Bürger, die in einem Lehrverhältnis oder Studium stehen und Stipendien aus dem Lehrlingsfond möchten, reichen ihr Gesuch bis am 1. Dezember 2018 bei der Verwaltungskanzlei der Ortsgemeinde Gams ein. Dem Gesuch ist der Lehrvertrag oder der Studienausweis in Kopie beizulegen. 

Landwirtschaftliches Pachtland

Pächter, die auf das bisherige Pachtland verzichten, haben ihre Abmeldung bis am 1. Dezember 2018 an den bei der Verwaltungskanzlei der Ortsgemeinde Gams einzureichen. Pachtgesuche für freiwerdendes Pachtland sind ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt einzureichen. 

Termine

Behörden geben Auskunft: Donnerstag, 15. November 2018, organisiert von den Gamser Ortsparteien.