Aus dem Verwaltungsrat der Ortsgemeinde Gams

Alpwirtschaft

Der Alpsommer neigt sich langsam dem Ende zu. Das Vieh kehrte, nach sieben Wochen Hochsömmerung auf Sellamatt, am 11.08.2018 auf die Vor- Nachsömmerungsalpen Kuhweid, Heeg/Neuenalp und Gadöl zurück, wo sie, je nach Futter, noch ca. vier Wochen verweilen können. Auch auf den andern Alpen schwindet aufgrund der Trockenheit das Gras, so hat die Entleerung der Alpen am 20.08.2018 mit der Alp Fanülla bereits begonnen. Weitere werden je nach Futtervorrat früher oder später folgen.

Alp Tesel / Alpabfahrt / Mulchenzug

Am Samstag 25.08.2018 findet die Alpabfahrt Tesel statt. Das Alppersonal der Alp Tesel, wird in „traditionell-sennischer“ Art ihre Heimkehr mit den Tieren antreten. Der Ortsverwaltungsrat unterstützt den traditionellen Alpabtrieb sehr und freut sich über die Bereitschaft der Älpler, die diesen Mehraufwand auf sich nehmen. Die Tiere werden ab ca. 11:00 Wildhaus verlassen und um ca. 13:45 Uhr in Gams (Hültsch) eintreffen. Während des Alpabtriebs muss auf der Strecke Wildhaus-Gams mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

 

Am Dienstag 28. August 2018, ab 18:30 Uhr findet der Mulchenzug beim Werkhof Hültsch mit Festwirtschaft und musikalischer Umrahmung statt. Dieser Anlass ist öffentlich. Es besteht die Möglichkeit Tesler- Alpkäse direkt vom Bestösser zu beziehen.

Alp Tesel / Alpkäsetaxation

Am 14. August 2018 hat die Fa. BAMOS AG, im Auftrag des Vereins Alpkäseproduzenten, auf der Alp Tesel die Qualitätsbeurteilung des Alpkäses vorgenommen. Die Taxation für den Tesler Alpkäse liegt bei 19,75 von möglichen 20 Punkten. Auch wurde der Sauerkäse vom Verein „Sauerkäse-Bloderkäse mit einer Urkunde ausgezeichnet. Der Verwaltungsrat gratuliert den Sennen Sabrina und Lars Müller zu diesem sehr guten Resultat und freut sich über die guten Alpprodukte, welche auch im Dorf Gams gekauft werden können.

Forstwirtschaft: Sanierung Waldstrassen

Aufgrund von Rutschungen müssen an der Schwendistrasse zwei Abschnitte saniert werden. Die Arbeiten für das erste Teilstück im Bereich Holderbödeli wurden bereits im Juli 2018 ausgeführt. Der Einbau der Pfahlwand vor der Abzweigung Abendweid wird im September ausgeführt. Während den Sanierungsarbeiten ist mit Behinderungen bei der Durchfahrt Schwendi-Chnebelbrugg zu rechnen. Wir bitten um Beachtung der Hinweisschilder.

Sanierte Rutschung, Teilstück Holderbödeli

Sanierung / Umbau Werkhof Hültsch

Die Baubewilligung für die Sanierung/Umbau vom Werkhof Hültsch ist eingegangen. Ausstehend ist noch die definitive Zusage der budgetierten Subventionsbeiträge vom Kantonsforstamt. Zwischenzeitlich werden die Planungsarbeiten weitergeführt, mit der Erwartung, die Bauarbeiten im Herbst 2018 beginnen zu können.